Kathrinhagen

SetWidth280-Kathrinhagen.jpg

Kathrinhagen

 

Das im westliche Auetal gelegene Kathrinhagen (etwa 870 Einwohner) entstand Ende des 12. Jahrhunderts und gehört zu den sogenannten Hagenhufendörfern. Ein Hagenhufendorf ist eine langgestreckte Siedlung, entlang einer Straße, wobei die Straße nur einseitig bebaut wurde. Gegenüber den Höfen liegen die Ackerflächen.

Sehenswert ist die aus dem 13. Jahrhundert stammenden Evangelisch-Lutherische Kirche St. Katharina. Im Altarraum des als Wehrkirche errichteten Bauwerks befindet sich ein aus dem 15. Jahrhundert stammendes Heiligenbild.

Im Jahre 1997 wurde der Förderungverein Dorfgemeinschaft Kathrinhagen als eingetragener gemeinnütziger Verein gegründet.

Kontakt:
Ortsvorsteher Manfred Spenner
Amselweg 2
31749 Auetal       
Tel.: 05753/4847