Wohnen & Arbeiten

Generationenfreundliches Einkaufen

Die Gemeinde Auetal beteiligt sich am Projekt "Generationenfreundliches Einkaufen". Dieses kreisweit laufende Projekt besteht seit 2009 und wurde von der Landesinitiative Niedersachsen Generationengerechter Alltag (LINGA) gemeinsam mit dem Niedersächsischen Sozialministerium, dem Handelsverband Niedersachen-Bremen e.V. (HNB) und dem Landesseniorenrat Niedersachen e.V. eingeführt. Das Projekt wird inzwischen ohne Beteiligung der LINGA ausschließlich vom Handelsverband Niedersachsen-Bremen begleitet.

Es beschäftigt sich mit dem Abbau von Hürden im Alltag, insbesondere der Verbesserung beim Einkaufen zum einen für ältere Menschen, aber auch gleichermaßen für jüngere, denn es ist unerheblich, ob man mit einem Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen ein Geschäft betreten möchte, wenn beispielsweise der Eingangsbereich Stufen aufweist.

Konkret geht es darum, die teilnehmenden Einzelhandelsgeschäfte aufzusuchen und anhand einer Kriterienliste zu prüfen, ob die Anforderungen an ein Generationenfreundliches Einkaufen erfüllt sind. Durch den Anreiz einer entsprechenden Zertifizierung und einem deutlich sichtbaren Logo  im Eingangsbereich soll das Projekt nicht nur die entsprechenden Geschäfte hervorheben, sondern auch zu einer Verbesserung der Einkaufssituation beitragen.

Unter www.generationenfreundliches-einkaufen.de finden Sie weitere Informationen, u. a. auch einen Schnelltest zur bestehenden Generationenfreundlichkeit Ihres Geschäfts.

 

 
 
Downloads