Jugendarbeit

Unter offener Jugendarbeit versteht man zunächst, dass Jugendlichen Räume zur Verfügung gestellt werden, in denen sie sich mit Gleichaltrigen treffen können, in denen sie „ungestört“ sind und die sie auf freiwilliger Basis nutzen können. Betreuer/innen regen zu einem kommunikativen Raum an. Dort können ebenso verschiedene jugendspezifische Projekte stattfinden.

Mit den Angeboten und Projekten in einem besonders bereitgestellten Raum bzw. einer „Rückzugsmöglichkeit“ sollen positive Beschäftigungen und Tätigkeiten vermittelt werden, die den Jugendlichen die Vorteile des Agierens in der Gruppe und die gemeinsame Umsetzung der eigenen Interessen ermöglichen.

Mit dem Konzept der offenen Jugendarbeit in der Gemeinde Auetal (siehe Downloadbereich) wird beschrieben, welche Aufgabenbereiche dieses Arbeitsfeld umfasst und wie die Unterstützung der offenen Jugendarbeit in der Gemeinde Auetal aussehen soll. Bürger/innen können zu dem Konzept Stellung beziehen und sich mit Vorschlägen und Anregungen dazu äußern.

Hier ist das jeweils aktuelle Programm der Jugendzentren zu finden: September - November 2017

Ansprechpartner/in:

Frau Anne-Marie Petersen
Jugendpflege Auetal
Tel.: 05752/9296043 o. 01590/4150034
E-Mail: apetersen@auetal.de
 
 
Downloads